Healthy Lifestyle

Wie ich mich in meiner Schwangerschaft ernährt habe.

In meiner Schwangerschaft habe ich mich extrem gesund und nach Plan ernährt. Wie die meisten in der ersten Schwangerschaft hatte ich Angst etwas zu essen was schlecht sein könnte für meinen kleinen Krümel im Bauch.

Ich habe damals angefangen meinen morgendlichen Caffe leider in der Kapsel zu lassen und musste leider zu Tee greifen. Jeden einzelnen morgen habe ich ganz frisches Müsli mit viel Früchten gegessen um viele Vitamine zu sammeln.

Die Meisten die mich kennen oder mir schon länger folgen, kennen meinen Spitznamen „Mci Queen“. Doch in der Schwangerschaft habe ich bewusst auf solch ein Fastfood verzichtet .

Auf was ich noch verzichtet habe? Weiche Eier, Red Bull, Mci, Caffee, Fertiggerichte und vieles mehr .

Zusätzlich habe ich jeden Tag frisch zu Mittag und zu Abend gekocht! Meistens mit viel Gemüse, da ich zu dem Zeitpunkt noch Vegetarierin war .

Zum Thema vegetarisch essen in der Schwangerschaft: Nie hätte ich geplant in dieser Zeit kein Fleisch zu essen . Ich bin/war schon immer Vegetarierin, weil es mir ganz einfach nicht schmeckt. Das ganze änderte sich aber schlagartig wie ich im 7. Monat erführ, dass ich wegen meinen sehr, sehr schlechten Eisenwerten keine Luft mehr bekam.
Meine Ärztin empfohl mir wieder Fleisch zu essen weil ich mit Präperaten nicht genug Eisenzuführ hatte. Also fing ich an wieder Fleisch zu essen.
Dem Kleinen zu Liebe .

Nebenbei achtete ich darauf nie weniger als 3 Liter Wasser am Tag zu trinken.

Doch die neu angelegte gute Ernährung sollte nicht so schnell wieder aus meinem Leben verschwinden .

Mein kleiner Krümmel sollte sehr gesund ernährt werden .

Ich habe viel nachgelesen und mich mit meinem Schwiegervater, der Arzt ist, darüber beraten.
Ich habe bis zu einem Jahr jeden einzelnen Brei selber gekocht.
Mein Kleiner hat auch noch nie Süßigkeiten bekommen .
Kinder können ihr Immunsystem besser aufbauen ohne unnötigen Zucker im Blut. Valentin wird auch erst zu seinem 2. Geburtstag seinen ersten Kuchen genießen dürfen .
Was für mich auch zu der gesunden Ernährung dazugehört hat, war das Stillen. Ich habe insgesamt 7 1/2 Monate gestillt, wirklich gerne und mit Leidenschaft! Genau weil ich eine Mutter war bzw. bin, die so genau darauf achtet, dass ihr Kind wenig bis gar keine Süßigkeiten bekommt bin ich oft mit meiner „Erziehung “ auf harte Fronten gestoßen.
Vom Stillen will ich euch bei diesem Blogbeitrag gar nicht anfangen. Über das Stillen und/oder mein Stillverhalten werde ich euch einen eigen Betrag schreiben, da mich schon mehrere gefragt haben wie ich das gehändelt habe . Nur eines was ich nie verstehen werde an unsere Gesellschaft ist, dass alle sagen mal sollte seiner Meinung immer treu bleiben und die Meinung der anderen akzeptieren was ich auch mache doch, wenn man ein bisschen aus der Reihe tanzt sehen die Menschen das gleich als Bedrohung.

Mein Kleiner isst natürlich Fleisch und mittlerweile auch Gläschen.

Ich habe das ganze mit der Ernährung wirklich sehr ernst genommen, wenn nicht manchmal sogar zu ernst .

Ich persönlich habe jetzt einen guten Weg für mich und Valentin gefunden.
Wir essen fast jeden Mittag gemeinsam ein gesundes und ausgewogenes Essen .

Und wenn Mütter sich für einen anderen Weg entscheiden finde ich das auch nicht schlecht. Jeder muss wissen, wie er sich selber und sein Kind ernähren möchte ! Ich würde nie über jemanden Urteilen, nur weil das Kind Süßigkeiten oder Glässchen von Anfang an bekommt .
Das Gleiche gilt für das Stillen . Jeder sollte das für sich selber entscheiden wie er das gerne möchte/kann.

Franziska

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s